Mehr Fahrspaß für alle – mit den neuen E-Bikes

Elektro-Räder sind beliebt wie nie zuvor

Radfahren (fast) ohne Grenzen! Denn unabhängig von Fitness-Level, Alter und Gelände lässt sich mit dem E-Bike wunderbar vorankommen. Wer eines mit bequemem, tieferen Einstieg und einer komfortableren, aufrechteren Sichtposition sucht, sitzt auf einem Komfort-Rad genau richtig.

Der Unterschied zwischen Pedelecs und E-Bikes

Längst haben Pedelecs und E-Bikes ihr verstaubtes Image abgelegt. Heute sind sie ein beliebtes Fortbewegungsmittel für alle Altersklassen. Auch praktisch: Selbst unterschiedlich ambitionierte Radler haben – dank individuell wählbarer Unterstützung – zusammen ihren Spaß.

Der Begriff E-Bike bezeichnet Fahrräder mit elektronischem Antrieb, die auch ohne Tritt in die Pedale funktionieren. Bei sogenannten Pedelecs (kurz für „Pedal Electric Cycles”) läuft der Motor nur beim Treten.

Die verschiedenen Antriebsarten

Es gibt Heckantriebe, Front- und Mittel-Motoren. Sie alle sind heute sehr zuverlässig und haben stattliche Reichweiten. Bei den neuen E-Bikes sind Antriebs- und Akku-Technik recht kompakt gebaut und dazu noch geschickt versteckt, sodass man ein E-Bike oft erst bei genauerem Hinsehen als solches erkennt. Wenn Sie mehr zu den Motoren und deren Leistung wissen möchten: Details zu den Antriebsarten finden Sie hier.

Unser Fachmann für Pedelecs und E-Bikes

Die Auswahl ist groß und da fällt es nicht leicht, das passende E-Bike zu finden. Wenn Sie lange Freude an Ihrem Rad haben wollen, empfehlen wir Ihnen, sich gut beraten zu lassen. Am besten, Sie vereinbaren einfach online einen Beratungstermin – so können Sie sicher sein, dass wir Zeit für Sie haben.

Die dodenhof Fahrrad-Werkstatt – immer am Start

Der Leiter unserer Fahrrad-Werkstatt, Herr Schmidt, empfiehlt: „Um sicher in die Saison starten zu können, sollten Sie Ihrem Fahrrad eine Inspektion gönnen. Dabei wird es auf Herz und Nieren geprüft, so dass Sie entspannt zu den ersten Fahrten des Frühlings aufbrechen können."

Einen Termin für die Inspektion in unserer Fahrrad-Werkstatt können Sie bequem online vereinbaren.

Die neuen Modelle von Flyer, KTM, Kreidler und Kettler

Viel wert und doch kostenlos: Unsere Tipps

Bewahren Sie den Akku immer trocken und bei Raumtemperatur auf. Achten Sie außerdem darauf, dass er mindestens halbvoll geladen ist. Kälte stresst den Akku. Aber auch bei großer Hitze arbeitet er nicht optimal. Deshalb sollte die Ladung etwa bei Zimmertemperatur erfolgen. Wenn das Pedelec längere Zeit nicht benutzt wird lagern Sie den Akku eher kühl (10-15°C) und mit 60% Kapazität.

Im Winter sollten Sie den Akku zudem schonen indem Sie ihn nicht zu stark beanspruchen und bei Nichtgebrauch spätestens alle zwei Monate nachladen. Im Betrieb machen dem Akku niedrige Temperaturen im Regelfall nichts aus.

E-Bikes gibt es heute sogar beim Discounter. Damit Sie lange Ihre Freude damit haben, empfehlen wir Ihnen allerdings auf Qualität zu setzen. Weil man die dem Rad nicht ansieht, sollten Sie sich bei uns umfassend beraten lassen.