Schöner essen: Das Esszimmer stilvoll einrichten

Die Gestaltung des Essplatzes: Gemütlich und mit Stil

Egal ob mit Freunden oder der Familie – gemeinsam hat man viel Freude daran, in gemütlicher Umgebung zu essen. Daher ist die Einrichtung eines wohnlichen Essbereiches so wichtig. Doch gerade als eines der Zentren im Wohnraum muss die Gestaltung stimmen: Wo soll der Esstisch hin? Wie trennt man diesen Bereich am besten vom restlichen Wohnzimmer? Was Sie beim Aufbau einer gemütlichen Sitzecke beachten sollten, erfahren Sie hier.

Ein Tisch und vier Stühle – so einfach ist es meistens nicht, wenn Sie ein Esszimmer einrichten möchten. Große Tische und Stühle können an der falschen Stelle schnell klobig und unelegant wirken. Viele Küchen sind meist zu klein für gemütliche Essbereiche, weshalb die meisten auf das Wohnzimmer ausweichen. Hier lässt sich in der Regel genug Platz für einen geräumigen Esstisch und eine schöne Sitzecke finden.

Aktuelle Trends für Ihr Esszimmer

0

1

2

3

4

5

6

7

0

1

2

3

Verschiedene Esstisch-Formen

Rechteckige Esstische
... wirken zwar klobiger, bieten aber auch mehr Beinfreiheit. Sie eignen sich zudem besser, um den Raum optimal auszunutzen.
Runde Esstische
... eignen sich toll für große Räume. Aufgrund der Form wirken diese Modelle besonders gemütlich und sind toll für gesellige Abende.
Ovale Esstische
... sind ein schöner Kompromiss zwischen rechteckigen und runden Tischen. Sie passen daher meist in jedes Esszimmer.

Die richtige Höhe des Esstisches

Während die Optik beim Kauf meistens im Vordergrund steht, wird eine gesunde Sitzhaltung meist überhaupt nicht in Betracht gezogen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass Sie bequem sitzen. Generell gilt: Je kleiner Sie sind, desto niedriger sollte der Esstisch sein und umgekehrt. Bereits wenige Zentimeter können einen großen Komfort ausmachen.

Tipps zu Sideboards, Lampen und Co.

Teppiche
Teppiche sind eine hervorragende Möglichkeit, den Essbereich optisch vom Rest des Wohnzimmers abzutrennen und Klarheit zu schaffen. Zudem sorgen weiche Stoffe für ein angenehmes Gefühl an den Füßen während des Essens. Ideal sind hier große Modelle, auf denen Tische und Stühle komplett Platz finden.
Kommoden und Sideboards
Diese Beimöbel bieten nicht nur zusätzlichen Stauraum für Geschirr, Servietten und Gläser, sie bieten zugleich Abstellfläche für Speisen und Getränke, sollte es auf dem Tisch einmal eng werden. Neben dem Esstisch aufgestellt, grenzen sie zugleich gekonnt den Essbereich ab.
Lampen
Lampen sollten über dem Tisch angebracht werden, um eine gute Ausleuchtung zu ermöglichen und den Bereich harmonisch zu gestalten. Ob es eine große oder viele kleine Pendelleuchten sein sollen, bleibt dabei gänzlich Geschmackssache.

Der Essbereich als Mittelpunkt

Auch für die Einrichtung von Wohnküchen, die fließend in den Essbereich übergehen, können Sie die oben genannten Tipps beachten. Hier empfiehlt sich auch der Einsatz einer Kücheninsel oder Theke, um die Küche vom Wohnzimmer trennen. Mit der harmonischen Gestaltung werden dann sowohl Wohnküche als auch Esszimmer zum stilvollen Highlight.

Mehr zu Wohnküchen

Das könnte Sie auch interessieren