Bootcut, Skinny Jeans & Co. – So finden Sie die richtige Hose

Vor dem Kauf: Wonach suchen Sie bei einer Hose?

So gerne viele Frauen auch shoppen gehen, wenn es um eine passende Hose geht, bekommen selbst die erfahrensten Shopping Queens das Grauen. Kein Wunder, bei all den Schnitten, Größen und Modellen kann es manchmal ganz schön schwer sein, eine Jeans zu finden, die die eigene Figur bestens betont und dabei dem eigenen Geschmack entspricht. Daher haben wir hier ein paar wertvolle Tipps, wie Sie die ideale Hose für sich finden können.

Es kann den Kauf wesentlich erleichtern, wenn Sie sich vorab Gedanken dazu machen, welche Art von Hose sie eigentlich suchen. Soll es die gemütliche Boyfriend Jeans für den Alltag sein oder eine Skinny Jeans für lange Abende auswärts? Vielleicht möchten Sie aber auch Problemzonen kaschieren oder den Po betonen? Die richtige Passform kann die Wirkung der Figur stark beeinflussen. Zugleich sollten Sie sich auch überlegen, in welchen Schnitten und Materialien Sie sich am wohlsten fühlen.

Hosengröße finden

Mit der richtigen Größe zum Erfolg

Um eine Hose zu finden, die ideal zu den eigenen Proportionen passt, müssen Sie zunächst Ihre Größe bestimmen. Wichtig sind hier vor allem der Taillen- und Hüftumfang sowie die Beinlänge. Den Taillenumfang oder die Bundlänge messen Sie ganz einfach mit einem Maßband waagerecht um die eigene Taille. Um die Schrittlänge zu bestimmen messen Sie Ihre Beine vom inneren Beinansatz bis zum Fußende. Daraus können Sie dann Ihre Hosengröße aus der untenstehenden beispielhaften Tabelle ablesen.
In dem Fall ist die Beinlänge stets dieselbe. Je nach Marke und Laden wird diese als Inch-Einheit in der Größe angegeben. Dies ermöglicht es, für alle Proportionen passende Hosen zu finden. Je nach Schnitt und Modell fallen die unterschiedlichen Größen jedoch häufig sehr unterschiedlich aus, weshalb Anprobieren immer zu empfehlen ist.

Taillen-Umfang Hüft-Umfang Größe Inch-Größe
71-74 cm 96-98 cm 38 29/32
75-78 cm 99-101 cm 40 31/32
79-82 cm 102-104 cm 42 33/32
83-87 cm 105-108 cm 44 34/32
88-93 cm 109-112 cm 46 36/32

Die passende Hose für jede Figur

Wenn Sie Ihre ungefähre Größe bestimmt haben, können Sie sich auf die Jagd nach der optimalen Hose machen. Neben der Größe spielen aber auch noch Faktoren wie Schnitt, Sitz und Material der Hose eine große Rolle darin, wie sie Ihren Körper zur Geltung bringen kann. Von Bootcut bis Skinny Jeans – die Vielzahl unterschiedlicher Schnitte ist heute überwältigend. Die meisten Frauen wissen jedoch recht schnell, ob sie lieber Boyfriend Jeans oder schmalere Modelle tragen. Schließlich hat jedes Schnittmuster seine eigenen Vorteile und bringt die weibliche Figur unterschiedlich zur Geltung.

Die richtige Hose für Ihre Figur

Die verschiedenen Hosenschnitte

Die Bootcut-Jeans
Diese Hose hat leicht ausgestellte Beine, die einen großen Po ideal kaschieren kann, da sie nicht zu eng anliegt. Aber auch Bauch und Oberschenkel werden mit einer Bootcut-Hose ins rechte Licht gerückt. Bootcuts passen sowohl zu schlanken als auch zu kurvigen Frauen.
Röhren- / Skinny Jeans
Diese Hosen liegen eng an und laufen schmal zu. Dadurch wird die Figur insbesondere die Hüften, Oberschenkel und Waden betont. Schmale Beine kommen in ihr gut zur Geltung. Zugleich wirken die Beine länger und die gesamte Figur wird gestreckt.
Marlene-Hose
Eine Marlene-Hose ist an den Oberschenkeln eng geschnitten, weitet sich aber ums untere Bein herum. Weibliche Rundungen werden durch sie ideal in Szene gesetzt und die Beine optisch verlängert. Der hohe Bund formt zugleich eine schöne Taille.
Boyfriend-Jeans
Boyfriend-Jeans überzeugen durch ihre weite Passform, die sich ideal eignet, um kräftigere Oberschenkel zu kaschieren. Besonders große Frauen sollten zu diesem Schnitt greifen. Aber Vorsicht: der lockere Sitz lässt den Po kleiner wirken.
Die passende Hose sitzt gut

Hoch oder tief? – Der Sitz der Hose ist entscheidend

Neben dem Schnitt hat auch die Bundhöhe Einfluss darauf, wie die Hose die eigene Figur wirken lässt. Ein tiefer Sitz auf der Hüfte verleiht dem Look einen lässigen, sportlichen Touch. Kleine Problemzonen an Hüfte oder Bauch kommen dabei jedoch schnell zur Geltung. Wer also kleine Makel verstecken möchte, sollte zu einer High Waist Hose greifen. Besonders mit kurzen Oberteilen oder Crop Tops sind diese hochgeschlossenen Modelle wahre Highlights. Ein mittig sitzender Bund ist für jede Figur und jeden Anlass stets eine gute Wahl.

Material & Farbe nach individuellem Geschmack

Für Komfort und einen guten Sitz ist auch das Material einer Hose ausschlaggebend. Während weite Hosen durch fließende Stoffe ihre lockere Eleganz erhalten, sollte eine Hose aus reinem Denim wie angegossen sitzen. Stretch-Jeans bieten hierbei wesentlich mehr Flexibilität. Sie passen sich optimal an die eigene Figur an und sind trotz einer schön betonten Silhouette besonders gemütlich.
Dunkle Farben kaschieren und lassen Sie somit schlanker wirken. Eine senkrechte Waschung an den Oberschenkeln kann diesen Effekt noch positiv verstärken. Wer hingegen möchte, dass die Beine ein wenig fülliger wirken, sollte zu Querstreifen greifen. Farblich hervorgehobene Gesäßtaschen bringen den Hintern zur Geltung und lassen ihn voller wirken. Mit der richtigen Größe, passendem Schnitt und schmeichelnden Farben kann eine gute Hose also das Beste aus Ihrer Figur herausholen.

Hosen-Beratung

Das könnte Sie auch interessieren