Die passende Brautkleid-Form finden

Auf den Schnitt kommt es an

Von A wie A-Linie bis Z wie Zweiteiler – Die Vielzahl an Brautkleid-Formen ist schier überwältigend.
Deshalb stellen wir Ihnen hier die wichtigsten Schnitte vor und erklären, welche Form am besten zu Ihrer Figur passt.

Brautkleid-Formen im Überblick

0

1

2

3

4

Welches Brautkleid passt zu mir?

Die klassische A-Linie
Die A-Linie ist ein klassischer und unkomplizierter Schnitt. Das Oberteil ist figurbetont und der Rock ausgestellt. Der Rock kann zusätzlich in eine schöne Schleppe übergehen, was dem Kleid einen romantischen Touch verleiht. Dieser Schnitt ist für nahezu jede Figur geeignet. Die Taille wird betont, Po und Beine werden sanft umschmeichelt. Deshalb ist die A-Linie eine der beliebtesten Formen für das Brautkleid.
Die moderne Meerjungfrau
Seit einigen Jahren ist die Meerjungfrauen-Form sehr beliebt. Sie ist deshalb trendbewussten Bräuten zu empfehlen. Das Kleid liegt vom Oberkörper bis zu den Oberschenkeln eng an und ist ab Kniehöhe ausgestellt. Dadurch werden die weiblichen Kurven hervorgehoben. Die Meerjungfrau eignet sich, wenn Sie sich als Braut besonders sinnlich und sexy fühlen wollen. Ein voller Busen, eine definierte Taille und weibliche Hüften werden mit diesem Schnitt gekonnt in Szene gesetzt
Das schlichte Empire-Kleid
Bei der sogenannten Empire-Form sitzt der Taillenbund direkt unter der Brust und der Rock fällt schmal. Oft werden leichte und fließende Stoffe eingesetzt. Die Schlichtheit des Schnittes wirkt elegant und vornehm zurückhaltend. Das Empire-Kleid ist für jede Figur geeignet. Der locker fallende Rock kaschiert Problemzonen an Hüfte, Bauch und Po. Ideal ist der Schnitt auch für schwangere Bräute, denn die fließende Linie umspielt den Babybauch wunderschön und zwängt ihn nicht ein.
Das prinzessinenhafte Ballkleid
Dies ist das perfekte Kleid für die Märchenhochzeit. Ballkleider wirken opulent und erinnern an die Roben aus den beliebten Sissi-Filmen. Sie haben ein figurbetontes Oberteil und einen weiten, glockenförmigen Rock, der oft durch einen Reifrock unterstützt wird. Das Ballkleid ist sehr beliebt bei jungen Bräuten, die sich an Ihrer Hochzeit wie eine Prinzessin fühlen möchten. Der Schnitt betont die Taille und kaschiert weibliche Hüften. Weniger eignet er sich für kleine und zierliche Bräute. Sie würden in dem üppigen Kleid eher verschwinden, als ihren großen Auftritt zu genießen.
Das schmale Sheath-Kleid
Diese Kleiderform, auch Column (Säulenform) genannt, ist von oben bis unten schmal und eng anliegend. Oft haben die Kleider auch eine Schleppe. Sie sind sehr figurbetont und in der Regel dezent und schlicht gehalten. Ein Sheath-Kleid sieht besonders bei einer Hochzeit am Strand und im Sommer toll aus. Der Schnitt ist zudem bestens geeignet für kleine Bräute. Sie wirken durch die schmalen Linien optisch größer und gestreckter.

Von schlicht bis ausgefallen – die schönsten Brautkleider warten auf Sie

Ein Hochzeitskleid ist so individuell wie die Braut, die es trägt. Deshalb halten wir in unserem Brautsalon über 2.000 Kleider in verschiedenen Schnitten und Ausführungen für Sie bereit.

Zu den Brautkleidern

Das könnte Sie auch interessieren