Landkreis eröffnet Impfstation bei dodenhof

Posthausen, Dezember 2021. Die Mobilen Impfteams des Landkreises Verden bieten künftig bei dodenhof in Posthausen regelmäßig Erst- und Zweitimpfungen sowie Auffrischungsimpfungen an. An drei Tagen in der Woche, immer donnerstags von 8.30 bis 14.30 Uhr sowie freitags und samstags von 12 bis 18, können sich Impfwillige ohne Voranmeldung in der Impfstation impfen lassen. Start ist am Samstag, 4. Dezember um 12 Uhr.

„Damit haben wir zusätzlich zum bewährten Impfstandort am Kreishaus in Verden eine weitere feste Anlaufstelle zum stationären Impfen im Nordkreis geschaffen“, berichtet Landrat Peter Bohlmann. Er danke der Firma Dodenhof, dass sie dem Landkreis an zentraler Stelle eine Fläche von rund 660 Quadratmetern zum Aufbau der Impfstrecke zur Verfügung stelle, so Bohlmann weiter.

„Wir freuen uns sehr, dass der Landkreis Verden mit seinen mobilen Impfteams eine langfristige Impfstation bei uns betreibt. Unter dem Motto „Leben statt Lockdown – Lass Dich impfen“ übernehmen wir Verantwortung und zeigen, dass der Handel ein Impftreiber in der bundesweiten Impfkampagne ist. Uns ist wichtig, dass unsere Gäste diese unkomplizierte Möglichkeit, sich impfen zu lassen, in unserem Center wahrnehmen können“, so Dodenhof Centermanager Sönke Nieswandt.

Die Impfstation ist in Dodenhofs „GenießerWelt“ mit Zugang von der Mall untergebracht. In der Impfstrecke werden, so die Planungen des Landkreises, gleichzeitig vier Impfärztinnen und -ärzte nebst impfbefähigtem Personal und Verwaltungskräften im Einsatz sein.

Vor Ort werden sowohl Erst- und Zweitimpfungen für Personen ab zwölf Jahren als auch Auffrischungsimpfungen ohne Altersbeschränkung durchgeführt, sofern die Zweitimpfung mindestens fünf Monate zurückliegt. Auffrischungsimpfungen für Personen mit einmaliger Johnson & Johnson-Impfung erfolgen bereits nach vier Wochen. Einzuhaltende Zeitintervalle sind durch Vorlage des Impfausweises, des digitalen Impfzertifikats oder einer Ersatzbescheinigung nachzuweisen.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Impfungen können unabhängig vom Wohnort in Anspruch genommen werden. Alle Impfungen am Eröffnungstag erfolgen mit dem Impfstoff von BioNTech. Für die weiteren Termine kommen – je nach Impfstoffverfügbarkeit – die Impfstoffe von BioNTech und Moderna zum Einsatz.

Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis und – wenn vorhanden – ein Impfausweis. Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren benötigen die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten und eine Kopie des Personalausweises des Erziehungsberechtigten.

Um die Wartezeit vor Ort zu verkürzen, können die erforderlichen Formulare (Aufklärungs- und Einwilligungserklärung) bereits ausgefüllt und unterschrieben mitgebracht werden. Die Vordrucke sind auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-verden.de/coronaimpfung abrufbar.

Neben der Impfstation bei Dodenhof werden die Mobilen Impfteams auch weiterhin dezentrale Impfaktionen in den Gemeinden sowie Impfungen in der stationären Impfstelle in Verden anbieten. Die Termine werden wie gewohnt auf der Homepage des Landkreises veröffentlicht.